Salzburger Sportschützenverband

Die Vorfreude auf die ersten internationalen Wettkämpfe in Finnland war riesengroß. Umso größer ist nun die Enttäuschung, dass sich das Organisationskomitee der Europäischen Titelkämpfe gezwungen sah, die für 26.2. – 6.3.21 geplanten Meisterschaften abzusagen.

Somit dienten die am Wochenende ausgetragenen Qualifikationen nur der Formüberprüfung. Während die Luftgewehrschützen ihre Wettkämpfe in Innsbruck austrugen, trafen sich die Luftpistolenschützen in Hallein/Rif um die vermeintliche Qualifikation auszutragen. Schon sehr gut in Form zeigte sich dabei die Salzburger Olympiateilnehmerin Sylvia Steiner. Sie startete im ersten Wettkampf mit 571 Ringe und steigerte sich im zweiten Wettkampf auf 574 Ringe. Am zweiten Wettkampftag erzielte Sylvia dann 575 Ringe und blieb damit nur drei Ringe unter ihren österreichischen Rekord. Die Bestleistung der drei Wettkämpfe erzielte der Burgenländer Richard Zechmeister. Mit 580 Ringe lag sein Topergebnis um einen Ring über seinen eigenen Österreichischen Rekord.

Es bleibt zu hoffen, dass die vom Europäischen Schießsportverband (ESC) angestrebte Verschiebung der Meisterschaft gelingt.

2021-01-10_em-quali-lp-rif_ergebnisse.pdf (schuetzenbund.at)