Salzburger Sportschützenverband

Gernot Rumpler bei den Olympischen Spielen in RIO

Seit heute bis zum Wochenende befindet sich Gernot unter der Leitung seines Qigong Lehrers Klaus Bauer, in Begleitung seines Bruders Stefan und dessen Freundin Jennifer Hens, der Australischen Oympiastarterin im Luftgewehr, beim Regenerationskurs und unmittelbarer Wettkampfvorbereitung in der Therme Loipersdorf.

Von Loipersdorf aus begibt sich Gernot direkt zum Abflug mit der ÖSB-Olympiamannschaft nach Rio.

Die mittelbare Vorbereitung auf die Spiele begannen bereits 2015 nach der Erringung des Quotenplatzes bei der Feuerwaffen EM in Marburg 2015, mit gleichzeitiger Erhöhung der Umfeldregelung und der Einbeziehung folgender Fachkräfte: “Techniktraining durch die ÖSB-Trainer Hubert Bichler, Wolfram Waibel, usw. bei zahlreichen Lehrgängen, der Heimtrainer im SSSV,LZ Zell am See, der Qigong Schulung im hohen Leistungsausmaß, Einbindung der Sportwissenschaft des Olympiazentrums Rif, der SSSV-Leistungsdiagnostik, Einbindung eines orthopädischen Schustermeisters, usw. Einen besonderen Wert hatte die Hilfestellung seiner Familie bei der Beschaffung der notwendigen Spezialausrüstung, wie Sportgeräte und Bekleidung, wobei sein Vater seine ausgezeichneten Verbindung als Büchsenmachermeister in die Waagschale warf.

Ohne dieser Hilfe, der Hilfe des ÖSB über das ÖOC, der LSO Salzburg, dem ASVÖ Verband Salzburg, der Stadtgemeinde Mittersill und dem LZ Zell am See mit der zur Verfügung Stellung der modernen Schießanlage für das Training von Gernot, wäre diese Vorbereitung nicht möglich gewesen.

Natürlich wünschen wir alle Gernot viel Erfolg in Rio.

Gernot Rumpler – nach Vorschlag des ÖSB nun auch vom ÖOC nominiert

Nach Bronzemedaillen-Gewinner Gerhard Petritsch (4-malige Teilnahme, im 25m-Schnellfeuerbewerb ab 1972 München (8.Platz), 1976 Montreal (7.Platz), 1980 Moskau (Bronze) und 1984 Los Angeles (11.Platz)), 1984 in Los Angeles waren mit Gudrun Sinnhuber (11.Platz, verh.Viertler) und mit Karin Bauer (18.Platz, verh.Buchart) sogar beide Startberechtigten beim LG aus Salzburg,  Barbara Troger (verh.Oberauer, im LG, 1988 in Seoul, 33. Platz) und Youth Olympik Games-Teilnehmer Stefan Rumpler (LG, 2010 Singapore, 18. Platz) ist Gernot Rumpler ein weiterer Salzburger Sportschütze bei Olympischen Spielen.

Der 3×40-KK-Bewerb bei der EM 2015 in Marburg war mit dem Erreichen des Quotenplatzes ein wichtiger Schritt, die nächsten sportlichen Schritte folgten in der heurigen Saison.

Da konnte sich Gernot mit dem 7. Platz bei der Luftgewehr-EM in Györ für das Luftgewehr sehr gut positionieren, und schlussendlich mit dem 3. Platz beim Weltcup in München im 3×40 kam ein weiteres Spitzresultat dazu.

In der ÖSB-internen Ausscheidung setzten sich die nun vom ÖOC nominierten (neben Gernot auch noch Olivia Hofmann (LG und 3×20), Alexander Schmirl (alle 3 Männerbewerbe) und Thomas Mathis (60 Liegend)) durch.

Am gestrigen Sonntag war nach der Einkleidung schon die Farewellparty mit allen Österreichischen Olymponiken, am heutigen Montag erfolgt die Verabschiedung durch Sportminister Doskozil und am kommenden Wochenende begeben sich die Athleten schon in Richtung Rio.

Die Bewerbe von Gernot finden am Montag, den 8. August (Luftgewehr) und am Sonntag, den 14. August (3×40) statt.

Die weiteren Bewerbe mit Österreichischer Schützenbeteiligung: 60 Liegend Männer (Freitag, 12. August), LG Frauen (in Rio wiederum gleich die erste Entscheidung überhaupt am Samstag, 6. August) und 3×20 Frauen (Donnerstag, 11. August).

Der Salzburger Skeetschütze Sebastian Kuntschnik hat seine Wettkampftage am Freitag, den 12. und Samstag, den 13. August.

Über die ISSF-Homepage oder den Österr.Schützenbund findet ihr sicher die aktuellen Ergebnisse der Sportschützen

Wir wünschen Gernot bei den Wettbewerben alles, alles Gute. Aber auch eine schöne Zeit rund um Olympia 2016 in Rio.

300m Europacup in Zagreb – super Platzierungen von Gernot Rumpler

Sehr gute Ergebnisse und daher auch Spitzenplätze erreichte Gernot Rumpler beim Europacup in Zagreb auf die 300m-Distanz.

Im 3×40 gelang ihm mit 1.166 Ringen der 3. Platz, der Sieger kam aus Slowenien und ist niemand geringerer als Raimond Debevec,
sein Ergebnis lag bei 1.175 Ringen, gefolgt von Ungarn Peter Sidi mit 1.173 Ringen.
Mit 396 Ringen im Kniend ein Weltklasseergebnis, etwas Rückstand dann im Liegend mit 390 und 380 im Stehend.

Im 60 Liegend erreichte Gernot 588 Ringe, was ihm den 3. Platz brachte, ringgleich mit Platz 2 (Juha Rutonen, FIN) und 2 Ringe
hinter dem Sieger Raimond Debevec.

Abschließend gelang ihm dann ein Sieg mit dem Standardgewehr im 3×20 (585 Ringe – 196 Kniend, 195 Liegend, 194 Stehend),
wo er mit 7 Ringen auf die Spitzenschützen Raimond Debevec (SLO, 578 R.) und Peter Sidi (HUN, 575 R.) souverän vorne lag.

Herzliche Gratulation!, zur Ergebnisliste.

3. Platz für Gernot Rumpler beim Weltcup in München

Gernot hat als Achter aus der 3×40-Qualifikation das Finale erreicht.

Im Kniend erreicht er bei 15 Schuss 151,8 Ringe und liegt an Sechster Stelle, nach weiteren 15 Schuss im Liegendanschlag mit 157,5 Ringen verbessert er sich auf Platz Vier.

Nach der ersten Fünferserie im Stehendanschlag (49,3 Ringe) ist er schon auf Platz Drei, der erste Schuss (7,9 Ringe) in der 2. Fünferserie wirft ihn zurück, aber nicht aus dem Konzept.

Denn es folgen sehr gute Schüsse und er rettet diese Serie mit 49,6 Ringen. Womit er zu diesem Zeitpunkt auf Platz Vier liegt, nur 0,6 Ringe hinter dem Franzosen Sauveplane und dem Serben Sebic mit 0,2 Ringe. Souverän in Führung der Amerikaner Emmons.

Und wie es der Ablauf im 3×40-Finale zu diesem Zeitpunkt vorsieht, scheiden nun der 7. und 8.-platzierte aus. Es sind das die Weltklasseschützen Peter Sidi (Achter, Ungarn, 2010 in München Weltmeister im 3×40) und Niccolo Campriani (Siebenter, Italien, 2012 in London Olympiasieger im 3×40).

Bei den nächsten Schüssen entscheiden sich die Plätze Sechs (Oleh Tsarkov, Ukraine) und Fünf (Petar Gorsa, Kroatien). Gernot liegt auf Platz Vier, nur ein Zehntel Rückstand auf den Franzosen Sauveplane.

Inzwischen sind 42 Schüsse im Finale abgegeben, der 43. Schuss von Sauveplane ist eine 9,9; Gernot trifft eine 10,2. Er überholt den Franzosen und springt auf’s Stockerl!! Auf Rang 2 beträgt der Rückstand 1,1 Ringe, doch er erhält noch einmal eine Chance.

Eine 9,6 bedeuten fix den 3. Platz und damit die Bronzemedaille bei diesem Weltcup.

Den 2. Platz holt sich Milenko Sebic aus Serbien, und mit neuem Finalweltrekord geht der Sieg an den Amerikaner Matthew Emmons.

Herzliche Gratulation!!

Sylvia Steiner und Gernot Rumpler – Spitzenplätze beim Weltcup in München

Mit sehr guten 383 Ringen erreicht Sylvia Steiner den ausgezeichneten 14. Platz im Luftpistolen-Bewerb der Frauen.
Mit ausgeglichenen Serien von 96/96/96 und 95 Ringen erreicht sie unter 104 Starterinnen mitten in der Weltklasse nur um hauchdünne 2 Ringe nicht das Finale der besten Acht Schützinnen.
Ergebnisliste vom Bewerb mit Sylvia Steiner

Das Finale der besten Acht erreicht heute Gernot Rumpler. In einem hochklassigen Wettbewerb erreicht er im 3×40-KK-Gewehr-Bewerb mit 1.178 Ringen den 8. Platz in der Qualifikation.

Mit 392 Ringen im Kniend (98/97/99/98), 398 Ringe im Liegend (100/99/99/100) und abschließend im Stehend 388 Ringe (95/96/99/98) und wichtigen 70 Innenzehnern. Diese 70 IZ verschaffen ihm aufgrund der Ringgleichheit mit weiteren 3 Schützen den Vorteil und damit die Teilnahme am Finale, in einem Wettbewerb, an dem es – für mich – nur so von Spitzenergebnissen zu vermelden gilt:
- Nicht weniger als 34 Schützen erreichen 390 (und mehr) Ringe im Kniend, sicherlich begünstigt durch die an erster Stelle zu absolvierende Stellung, aber trotzdem!
- Nicht weniger als 29 Schützen erreichen im Stehend 385 (und mehr) Ringe! 6 davon sind sogar über 390 Ringe.
- Und das Gesamtergebnis von 1.170 Ringen galt lange als Richtmarke für einen Platz im Finale. Am heutigen Bewerb reichte es mit 1.170 gerade einmal zu Platz 38!!

Das Finale im 3×40 findet um 13.30 Uhr statt und kann auf der ISSF-Homepage live mitverfolgt werden.

Gernot Rumpler – ausgezeichneter 7. Platz bei der Europameisterschaft in Györ/HUN

Am Samstag schoss sich Gernot Rumpler inmitten die europäische Luftgewehr-Spitze und erreichte nach dem 5. Platz im Grunddurchgang mit sehr guten 626,4 im Finale der besten Acht den 7. Platz.

Mit den niederösterreichischen Kollegen Alexander Schmirl (12. Platz, 623,8 Ringe) und Bernhard Pickl (32. Platz, 621,0 Ringe)
wurde die österreichische Mannschaft mit der Bronzemedaille belohnt.

Ergebnisse zum LG-Männer-Bewerb auf der SIUS-Homepage unter folgendem Link

 

Nicht ganz so gut platziert war Sylvia Steiner im Luftpistolen-Bewerb. Mit 371 Ringen erreichte sie Platz 46.

Ergebnisse zum LP-Frauen-Bewerb auf der SIUS-Homepage unter diesem Link

 

IWK München – Sylvia Steiner erreicht 3. Platz

Einen herausragenden 3. Platz mit der Luftpistole erreichte Sylvia Steiner beim IWK in München/Hochbrück.

Diesen hochklassig besetzten internationalen Wettbewerb nutzen viele Nationen aus der ganzen Welt als Vorbereitung für die kommende Luftwaffen-EM und die Weltcups.

Nicht weniger als 75 Starterinnen aus 37 Nationen waren im ersten LP-Bewerb dieses mehrtägigen IWK am Start.
Mit sehr, sehr guten 386 Ringen (97 95 97 97) schaffte Sylvia als 5. im Grunddurchgang den Einzug ins Achter-Finale.
Im Finale war sie dann bis zum 15. Schuss in Führung! Bis dahin alles hohe 9er und 10er, leider folgten dann 2 8er.
Insgesamt war es aber doch ein Superfinale, was am Ende den 3. Platz bedeutete.

Den Sieg holte sich Olena Kostevych (Ukraine, Olympiasiegerin mit der LP 2004 bzw. Dritte bei den Spielen in London 2012),
Zweite wurde die Griechin Anna Korakaki (Zweite beim Weltcupfinale 2015 mit LP),
weiters im Finale und HINTER Sylvia klassiert: die 2fache Weltcupsiegerin 2015 mit der LP Antoaneta Boneva aus Bulgarien als Vierte, oder die Mexikanerin Alejandra Zavala (Siegerin beim Weltcupfinale 2014 und Weltcupsiegerin 2013 in Granada mit LP) als Siebente, und auch die beiden Deutschen Schützinnen Munkhbayar Dorjusuren und Sandra Hornung.

Ein schöner Erfolg, herzliche Gratulation!

Zur SIUS-Homepage bzw. zum 1. Wettbewerb mit Sylvia Steiner