Salzburger Sportschützenverband

Jugendcup

Pinzgauer Jugendcup 2019 – neuer Termin 16.3.2019

Nach der witterungsbedingten Absage des 9. Pinzgauer Jugendcups für die Nachwuchsklassen Jugend I bis zu den Jungschützen, gibt es nun einen neuen Termin. Der Cup findet am 16. März am Schießstand der Schützengilde Saalfelden statt. Für die Teilnehmer an den österreichischen Meisterschaften wird der Jugendcup zur Vorbereitung dienen, für alle anderen Jugendlichen einen schönen Abschluss der Luftgewehrsaison. Auf die Teilnehmer warten tolle Preise.

Sylvia Steiner erzielt in München einen österreichischen Rekord

Sylvia Steiner war als einzige Schützin des Salzburger Sportschützenverbandes beim traditionell stark besetzten H&N Cup in München am Start.
Im ersten Wettkampf erzielte sie mit 575 Ringen einen neuen österreichischen Rekord. Mit dieser österreichischen Bestmarke belegte sie unter den 79 Starterinnen den starken 10. Platz. Für das Finale fehlten ihr zwei Ringe.
Am zweiten Wettkampftag bestätigte sie ihren Rekord mit abermals 575 Ringen, verfehlte aber trotz dieser starken Leistung das Finale der besten 8, und belegte den 15. Platz.
Am letzten Wettkampftag trat sie im Mixed Bewerb mit Richard Zechmeister an. Unter den 37 angetretenen Paarungen beendeten die beiden die Qualifikation – völlig unerwartet – auf Platz 5 (Sylvia 385 / Richard 383) und zogen damit in das Finale ein. Das Finale beendeten die beiden dann auf Platz 5.

Bereits eine Woche zuvor bewies Sylvia ihre gute Form beim Meyton Cup in Innsbruck.
Den ersten Wettkampf beendete Sylvia in der Qualifikation auf Platz 2 (572 Ringe). Im Finale verfehlte sie als Viertplatzierte knapp das Podest. Am zweiten Wettkampftag steigerte sich Sylvia und belegte im Finale den zweiten Platz holte damit Silber. In der Qualifikation ließ sie mit 573 Ringen die gesamte Konkurrenz hinter sich. Im Mixed Bewerb qualifizierte sich Sylvia mit Richard Zechmeister mit Platz Eins ganz sicher für das Finale. Im Finale mussten sie sich dann nur dem mexikanischen Duo geschlagen geben und belegten damit den zweiten Platz.

Zu den Ergebnissen über die HP des ÖSB

Christine Schachner schafft Aufstieg in die deutsche Bundesliga

Wie im Vorjahr startete die Maishofnerin Christine Schachner als Gastschützin für den SV Hubertus Kastl in der zweiten deutschen Bundesliga Süd. Unter den 12 Mannschaften schafften sie als Tabellenerster die Qualifikation für den Aufstiegswettkampf in die erste Bundesliga Süd. Christine war dabei ein wichtiger Mosaikstein für diesen Erfolg. Mit 392,55 führte sie die Rang- und Setzliste ihres Vereines an. Als Bestleistung erzielte sie 396 Ringe. Die Leistungen der Rundenwettkämpfe konnte Christine im Aufstiegswettkampf dann bestätigen. Mit 392 und 393 Ringen trug sie dazu bei, dass sich SV Hubertus Kastl als Zweitplatzierte Mannschaft für die 1. Deutsche Bundesliga qualifizieren konnte.

Sylvia Steiner qualifiziert sich für die EM 2019

Zu den Qualifikationswettkämpfen für die Europameisterschaften der Luftdruckwaffen in Osijek (Kroation) wurden drei Schützen des Salzburger Sportschützenverbandes eingeladen. Im Bundesleistungszentrum Innsbruck/Arzl waren insgesamt drei Wettkämpfe zu absolvieren, in der die EM-Starter ermittelt wurden. In der Luftpistole war Sylvia Steiner einmal mehr eine Klasse für sich und wurde vom Präsidium des Schützenbundes bereits für die EM nominiert. Sylvia wird die einzige Starterin des Salzburger Sportschützenverbandes bleiben, da Gernot und Stefan Rumpler in den Wettkämpfen gegen die aktuell stärksten Schützen Österreichs die Qualifikationsnorm nicht erfüllen konnten. Bei den Junioren schaffte der für Tirol startende Saalfeldner Stefan Wadlegger die Qualifikation und wird in Osijek die österreichischen Farben vertreten.

Zu den Ergebnislisten auf der HP des ÖSB

Sportlerehrung 2018

Die Salzburger Sportschützen konnten in 2018 wieder viele beachtliche Erfolge erringen.
So traf man sich, um erfolgreiche Schützinnen und Schützen des abgelaufenen Jahres zu ehren.

Die Landesmeisternadeln wurden überreicht, Einzel- und Mannschaftstitel bei ÖM und ÖSTM wurden errungen, wofür es vom
SSSV eine kleine Erinnerung gab, und mit Christine Schachner, Stefan Wadlegger, Sylvia Steiner, Gernot und Stefan Rumpler,
sowie Hannes Windhofer waren gleich 6 bei einer EM und WM,dessen Erreichen auch gewürdigt wurde.

Mag. Walter Pfaller als Leiter des Landessportbüros war als Ehrengast unter den Anwesenden, ebenso
zahlreiche Oberschützenmeister und Angehörige.

Nochmals Gratulation zu den erreichten Erfolgen in 2018.

Und gleichzeitig an alle Salzburger Schützinnen und Schützen die besten Wünsche –
vor allem Gesundheit und im Wettbewerb etwas Glück,
sodass im kommenden Jahr wieder über Erfolge berichtet werden kann.

Bezirksliga Pinzgau Luftgewehr – Bericht zur Hinrunde

Mit der fünften Runde wurde in Mittersill die Hinrunde der im neuen Format ausgetragenen Pinzgauer Bezirksliga Luftgewehr
abgeschlossen. Im neuen Format richtet sich die Punktevergabe nach der Anzahl der Teilnehmer je Runde (z.b. 20 Schützen in
der Tageswertung bedeuten 20 Punkte für den Tagessieger, der 20. bekommt noch einen Punkt. In einer eigenen Wertung werden
die Stehend aufgelegt-Schützen geführt. Für die Mannschaften werden – ähnlich der Nationenwertung im Skiweltcup – alle Punkte
der Vereinsschützen ohne Beschränkung (Streichresultate) addiert. Um die Disziplin Stehend aufgelegt aufzuwerten, zählen auch
die Punkte dieser Einzelwertung für die Mannschaftswertung.

Weiterlesen – zu den Ergebnissen